Amtseinführung von Pfarradministrator Christian Fleischmann


Am Sonntagnachmittag hatten sich die Gläubigen der Pfarrei Eugenbach/Münchnerau in der festlich geschmückten Kirche St. Georg in Eugenbach zahlreich eingefunden, um die Amtseinführung des neuen Pfarradministrators Christian Fleischmann zu feiern. Angehörige des Pfarradministrators, Bürgermeister Maier und weitere Vertreter der Gemeinde Altdorf, sowie die Pfarrerin Ch. Stöhr von der benachbarten evangelisch-lutherischen Auferstehungskirche in Landshut nahmen am Gottesdienst teil. Zehn Geistliche aus dem Dekanat Landshut-Altheim waren nach Eugenbach gekommen, um gemeinsam mit ihrem neuen Mitbruder Christian Fleischmann den feierlichen Gottesdienst zu zelebrieren. Die Vorstellung des neuen Pfarradministrators übernahm Dekan Alfred Wölfl aus der Pfarrei St. Pius in Landshut.

Er schilderte den Lebensweg von Christian Fleischmann, der aus der Oberpfalz stammt und zunächst Fernmeldetechniker in einer Automobilzulieferfirma war, bevor er das Theologiestudium aufnahm und dann zum Priester geweiht wurde. Zuletzt war er Kaplan in Kösching. In seiner Predigt verglich Dekan Wölfl eine Pfarrei mit einer Baustelle, wo immer etwas los sei und stets aufgeräumt und Ordnung geschaffen werden müsse. Dazu würden verschiedene Werkzeuge benötigt. Besonders wichtig sei der Einsatz einer Wasserwagen, damit das Bauwerk nicht ins Wanken gerate. Als Symbol schenkte er dem neuen Pfarradministrator eine kleine rote Wasserwaage. Dekan Wörfl wies darauf hin, dass es besonders wichtig sei die Vertikale immer auf Gott hin auszurichten und die Horizontale in der Gemeinde zu sehen.

Der Festgottesdienst wurde von den drei Chören der Pfarrgemeinde, nämlich dem Eugenbacher Kirchenchor unter der Leitung von Frau Renate Hoock, dem Singkreis Münchnerau unter der Leitung von Herrn Josef Baier und der Gruppe Kreuz&Quer unter der Leitung von Frau Gisela Nirschl musikalisch gestaltet. Der Singkreis und Kreuz&Quer hatten sich zu diesem Anlass zusammengeschlossen. Nach dem Gottesdienst lud der Pfarrgemeinderat zu einem Stehempfang im Pfarrheim. Dazu hatten die Landfrauen und der Pfarrgemeinderat ein köstliches kaltes Buffet aufgebaut. Im Pfarrheim wurde der Pfarrer zunächst von zwei Kindergruppen der beiden Kindergärten Eugenbach und Münchnerau begrüßt, die unter der Leitung von Marita Schuster und Veronika Lechinger einige Lieder und ein Gedicht vortrugen. Danach ergriff der Bürgermeister des Marktes Altdorf Helmut Maier das Wort und hieß Christian Fleischmann auch im Namen seines ebenfalls anwesenden Stellvertreters Georg Wild in der Gemeinde herzlich willkommen. Er brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass die Pfarrstelle so schnell wieder besetzt werden konnte, was heute eher eine Ausnahme sei. Er freue sich auf eine gute Zusammenarbeit und sagte seine Unterstützung zu, wann immer es möglich sei. Mit einem gemütlichen Beisammensein und guten Gesprächen endete der Nachmittag.